Homepage
 

Litchi Tomate
Solanum sisymbriifolium

© R. Kraft


Die stacheligen Sträucher der 1,5 m hohen Litchi-Tomate sind in unseren Gärten nur sehr selten zu finden. Dieses Nachtschattengewächs hat große, sehr dekorative weiße und hellblaue Blüten. Im Spätsommer reifen an Rispen hasel- bis walnussgroße rote (sehr selten auch gelbe) Früchte in stacheliger Hülle.
Entgegen anders lautender Aussagen sind diese sehr wohl essbar. Sie können frisch vom Strauch verzehrt oder konserviert werden, ebenso eignen sie sich zur Likörherstellung.
Die Pflanzen lassen sich einfach wie Tomaten aus Samen heranziehen. Wichtig ist frisches Saatgut, denn die Keimfähigkeit lässt rasch nach. Den besten Fruchtansatz erreicht man im Freilandanbau. Im Kübel angebaute Pflanzen, können an einem hellen und kühlen Standort überwintert werden. Sie überstehen leichte Fröste problemlos.


Weiße Blüten
Weiße Blüten
Hellblaue Blüten
Hellblaue Blüten
Rispe
Rispe
Reife Beeren
Reife Beeren
Reife gelbe Beere
Reife gelbe Beere
Links haselnussgroße, rechts walnussgroße Beeren
Größenvergleich